Mitglieder der weißen Rose
Logo der Weiße Rose Stiftung e.V. mit Link zur Startseite
Weiße Rose Stiftung e.V.
english english english english
Aktuelles und Veranstaltungen
Widerstandsgruppe Weiße Rose
Weiße Rose Stiftung e.V.
DenkStätte Weiße Rose
Führungen
Pädagogisches Material
Projekte
Wanderausstellungen
Presse
Literatur
Links
Newsletter / RSS
Freunde und Förderer
Kontakt
Impressum

Netzwerk Weiße Rose


„Warum verhält sich das deutsche Volk angesichts all dieser scheußlichsten, menschenunwürdigsten Verbrechen so apathisch? Kaum jemand macht sich Gedanken darüber.“

Flugblatt II

Aktuelles und Veranstaltungen

„Spurensuche - Was für ein Mensch willst Du sein?“ Theaterstück des Ernst-Mach-Gymnasiums am NS- Dokumentationszentrum München
Freitag, 22. Juli 2016, NS- Dokumentationszentrum München Weiter ...

Bildungsfahrt in München unter dem Thema "Hauptstadt der Bewegung"

Das Bildungswerk der Humanistischen Union NRW führt vom 26. Juni bis 1. Juli 2016 in Kooperation mit der Weiße Rose Stiftung eine mehrtägige Bildungsfahrt in München durch.

In dem Seminar mit dem Thema „Hauptstadt der Bewegung“ – München, Bayern und der Nationalsozialismus werden mehrere Aspekte der NS-Vergangenheit der Stadt aufgezeigt. Schwerpunkte der 6-tägigen Bildungsfahrt sind unter anderem die städtebaulichen Hinterlassenschaften der NS-Zeit, die Gedenkstätten in München, das NS-Dokumentationszentrum und die KZ-Gedenkstätte in Dachau. Auch die Orte des Widerstandes stehen auf dem Programm. Am Montag, den 27. Juni 2016 ist Dr. Bernhard Schossig, Lehrbeauftragter für Didaktik der Geschichte an der LMU und ehemaliger Leiter der pädagogischen Abteilung des Jugendgästehauses in Dachau mit seiner Gruppe zu Gast an der DenkStätte Weiße Rose. An der Universität wird die Geschichte der Weißen Rose und in einer anschließenden Stadtführung der Widerstand in München im Allgemeinen beleuchtet.

„Ein ganz gewöhnliches Haus? Menschen und Geschichte(n) der Leopoldstraße 59/61

Montag, 13. Juni 2016, 18.00 Uhr, DenkStätte Weiße Rose am Lichthof der LMU, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München:

Wir laden Sie herzlich ein zur Ausstellungseröffnung "Ein ganz gewöhnliches Haus?" zur Geschichte des Münchner Gebäudes in der Leopoldstraße 59 und 61. Dort befand sich im vierten Stock 1925 bis 1970 die Malschule von Hein König, an der Alexander Schmorell und Lilo Fürst-Ramdohr Zeichenunterricht nahmen. Bis 1928 wohnte in diesem Haus auch der Schriftsteller Heinrich Mann.

Es sei das älteste noch bestehende Gebäude an der Münchner Freiheit und damit Zeugnis interessanter Zeitgeschichte, so Florian Grüning von den Altstadtfreunden e.V.

Die kleine Ausstellung zur Geschichte des Gebäudes und seiner Bewohner wird bis zum 13. Juli der DenkStätte Weiße Rose gezeigt. Weiter ...

Neues Seminarangebot für Schulen

Aus der Erinnerung Impulse für die Gegenwart setzen

Für Schulklassen, die sich intensiver mit der Geschichte der Widerstandsgruppe Weiße Rose beschäftigen möchten, bietet die Weiße Rose Stiftung e.V. ab sofort Halbtagsseminare an. Diese können in der DenkStätte Weiße Rose am Lichthof der Münchner Universität oder auch an Schulen als „Inhouse-Seminar“ durchgeführt werden. Weiter ...

Es lebe die Freiheit - Ein Gespräch zwischen Markus Schmorell und Michael Stacheder

Das DUST Magazin, eine internationale Zeitschrift für Mode, Kunst und Fotografie, hrsg. von Luigi Vitali, veröffentlichte in ihrer 8. Ausgabe ein Gespräch zwischen Markus Schmorell, Neffe von Alexander Schmorell, und dem Theaterregisseur Michael Stacheder, Junges Schauspiel Ensemble München. Das Gespräch wurde im Frühjahr 2015 von Ursula Kaufmann aufgezeichnet und für die Veröffentlichung transkribiert.
Sie können das Gespräch hier als PDF herunterladen.

Die Weiße Rose in Israel

Am 15. November startete unser Weiße Rose Projekt in Israel. Der deutsche Botschafter Dr. Clemens von Goetze eröffnete die Ausstellung im Ghetto Fighters´ House in der Nähe von Haifa. Anschließend sprachen Dr. Hildegard Kronawitter, Vorsitzende der Weiße Rose Stiftung e.V., Dr. Wolf Iro, Leiter des Goethe Instituts Israel und Dr. Anat Livne, CEO des Ghetto Fighters´ House. Den Eröffnungsvortrag mit dem Titel „Resistance to Dictatorship and Resistance in a Democracy“ hielt der israelische Historiker Prof. Moshe Zimmermann.

Das Ghetto Fighters´House zeigt unsere Ausstellung bis Ende 2016. Weiter ...

Weiße Rose Gedächtnisvorlesung 2016

Am 2. Februar 2016 hielt Prof. Dr. Winfried Nerdinger, Direktor des NS-Dokumentationszentrums München, die diesjährige Weiße Rose Gedächtnisvorlesung im Audimax der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Diese und Weiße Rose Gedächtnisvorlesungen der letzten Jahre sind nachzuhören unter:
http://www.uni-muenchen.de/aktuelles/weisse_rose/index.html

... und nachzulesen: Nerdinger - Wie erinnern?

Geschwister-Scholl-Preis 2015

Am 30. November 2015 erhielt der Historiker und Philosoph Achille Mbembe den diesjährigen Geschwister-Scholl-Preis für sein Buch "Kritik der schwarzen Vernunft".

Der Preis wird seit 35 Jahren von der Landeshauptstadt München und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Landesverband Bayern, vergeben. Er steht für „geistige Unabhängigkeit, bürgerliche Freiheit sowie für moralischen und intellektuellen Mut.“

Audio Guide auf Deutsch, Englisch und Italienisch!

Ab sofort steht unser Audio Guide für die Dauerausstellung in der DenkStätte Weiße Rose auf Deutsch, Englisch und Italienisch zur Verfügung. Der Online_Download steht kann per Smartphone auf deutsch und englisch abgerufen werden.

Download Audio Guide

Sophie Scholl - eine Ikone des Widerstands


Der Vortrag "Sophie Scholl – eine Ikone des Widerstands", den die Vorsitzende der Weiße Rose Stiftung e.V. Dr. Hildegard Kronawitter am 19. Mai 2014 in Berlin hielt, ist in "Einsichten und Perspektiven" (hrsg. von der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit) abgedruckt.

Ausgabe Einsichten und Perspektiven als PDF und als interaktives E-Paper.

Einsichten und Perspektiven


Periodika der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, Themenheft 1/2013 in Kooperation mit der Weiße Rose Stiftung e.V., hier als PDF zum Download: Themenheft "Einsichten und Perspektiven" über die Weiße Rose

Weiter ...